Warum Turkey statt China?

Warum Turkey statt China?

Wie Sie vielleicht bereits bemerkt haben stellen wir unsere Masken anders als andere Hersteller in der Turkey und nicht in China her. Ungewöhnlich aber ziemlich schlau, wenn man sich folgende Gründe einmal vor Augen geführt hat.

 

Handelskrieg

Jeder sollte es mitbekommen haben. Die USA und China sind in einem Handelskrieg. Das bedeutet, dass sie gegenseitig Sanktionen ausüben und somit der Wirtschaft schaden. Dies kann zufolge haben, dass China mal gar keine Güter exportieren kann oder die zufuhr zumindest knapper wird. Wer weiß schon wie sich der Handelskrieg entwickelt. Für unser Unternehmen war dieser Risikofaktor zu groß und unnötig, um in China produzieren zu lassen.

 

Das Regime

Neben dem Handelskrieg ist auch die Regierung Chinas nicht besonders vorteilhaft. Sieht man sich China an ist es auf den ersten Blick zwar eine große Wirtschaftsmacht, ob das so bleibt, hängt allerdings stark davon ab, was das Regime macht. Denn in China herrscht praktisch eine Diktatur, welche das Liefern von zum Beispiel medizinischen FFP Masken einfach mal untersagen kann. Das würde Herstellern, die in China herstellen, das Genick brechen, weil sie dann von null anfangen. Diese unvorhersehbare Variable ist für uns ebenfalls ein Grund nicht in China herstellen zu lassen.

 

Turkey

Die Turkey ist uns ohne Handelskrieg schon viel lieber als Herstellungsort. Neben einer etwas stabileren Regierung ist die Turkey auch viel lokaler. Das spart nicht nur CO2, sondern auch Kosten für den Transport. Durch die nähe zu unserem Herstellungsort können wir Arbeitsbedingungen und Umweltschutz besser kontrollieren und somit ein vertrauenswertes Produkt liefern. Falls China aus genannten Gründen nicht mehr liefert, haben viele Herstelle ein großes Problem. Seien Sie unser Kunde! Wir haben eine sichergestellte Lieferkette und werden Sie die ganze Krise durch mit Masken versorgen können. Die Angst vor einer Lieferunterbrechung durch China ist unnötig und Sie können diese mit uns ganz leicht umgehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.